ZUSTÄNDE in BEWEGUNG //                                              STATES in MOVEMENT

 

 

Die Tänzerinnen, Tänzer und Musiker des 5elefants Tanzkollektiv machen sich in ZUSTÄNDE in BEWEGUNG auf die Suche danach, was sie als Individuen und als Gruppe zu aktuellen, gesellschaftlichen Zuständen sagen können. Mit Bewegung, Text und Musik erforschen sie Fragen zu Ausgrenzungsmechanismen und Identitätszuschreibungen und zeigen dabei auf, in welchen Machtstrukturen und rassistischen Denkkonzepten sie sich bewegen.

 

In einer collagenartigen Zusammensetzung von Bildern wirft das Tanzkollektiv einen Blick auf unsere heutige Gesellschaft, die geprägt ist von Gewalt, Ausgrenzung und Hass.

Wie gehen Menschen miteinander um und welche Folgen hat dies für den Einzelnen und für Gruppen? Welche Mechanismen liegen rassistischen und ausgrenzenden Gedanken und Handlungen zu Grunde? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, um diese aufzubrechen? Wie können wir als Handelnde in Bewegung bleiben?

 

An der Schnittstelle von Tanztheater und Vortrag entstand das zeitgenössische Tanzstück ZUSTÄNDE in BEWEGUNG als Beitrag für die Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2017.

 

Tanz und Choreografie: 5elefants tanzkollektiv & friends
Sarah Herr, Farina Meyer, Meret Rufener und Robert Buschbacher
Musik (Live): Joost Van Duppen und Thomas van Walle

Mit freundlicher Unterstützung: